Mit dem Covid-19 Virus und dem anschließenden Lock-Down haben sich viele Dinge in Österreich sehr stark verändert. Auch heute ändern sich fast wöchentlich die Gesetze, was die Planung von Weihnachtsfeiern in dieser Zeit ziemlich erschwert. Welche Alternativen du hast und wie du damit umgehen kannst, erfährst du hier.

Hinweis: dieser Artikel wurde im Oktober 2020 verfasst. Es kann sein, dass sich gesetzliche Begebenheiten in der Zwischenzeit verändert haben. Selbstverständlich gelten immer die aktuellen Gesetze.

Ideen für deine Corona Weihnachtsfeier in 2020

Da 2020 ein sehr besonderes Jahr diesbezüglich ist, hast du mehrere Möglichkeiten mit der Firmenweihnachtsfeier umzugehen:

Lokal für Weihnachtsfeier reservieren

Mache es wie gewohnt – reserviere das Lokal deiner Wahl, wie das Ignaz Jahn, für eine Weihnachtsfeier.Am besten ist, du sprichst dich mit den Eigentümern über die Rahmenbedingungen ab und vereinbarst die ungefähre Personenzahl und das Menü. Besonderheiten wie ein Punsch-Empfang sollten zu dem Zeitpunkt auch angesprochen werden.

Mit der Veranstaltungs-Beschränkung auf 50 Personen ist unter Umständen etwas Kreativität für größere Unternehmen erforderlich. Wie wäre es beispielsweise mit mehreren Weihnachtsfeier-Terminen für unterschiedliche Teams? Diese könnten auch aufeinanderfolgende Tage sein und die Mitarbeiter könnten sich den für sie passenden Termin auswählen.

Wenn du vorgehst wie immer, gehst du davon aus, dass die Gesetzgebung zumindest gleich bleibt, oder sich etwas verbessert bis zu deinem gewünschten Datum. Sicherheitshalber empfiehlt es sich, dass du einen Plan B, wie eine Verschiebung, in der Hinterhand hast, falls es zu einer strengeren Gesetzgebung kommen sollte.

Tipp: Corona Garantie

Achte unbedingt genau auf die Stornierungsbedingungen von der Weihnachtsfeier bevor ihr diese fix vereinbart. Einige Lokale haben Ihre Bedingungen nicht angepasst und können im schlimmsten Fall Stornierungskosten erheben. Das Ignaz Jahn hingegen bietet eine Corona-Garantie: wenn die Weihnachtsfeier wegen der Gesetzgebung nicht stattfinden kann, kostet die Stornierung selbstverständlich nichts.

Die Weihnachtsfeier verschieben

Alternativ kannst du die Weihnachtsfeier über die kalte Jahreszeit hinaus verschieben und auf eine Besserung der Lage im Frühjahr hoffen. Aus der Weihnachtsfeier könnte damit eine Frühjahrs- oder 2021 Eröffnungs, oder Sommerfeier werden.

Sollte das die Wahl sein, empfiehlt es sich den Mitarbeitern dies frühzeitig zu kommunizieren, um Enttäuschungen zu verhindern und die individuelle Zeitplanung zu ermöglichen.

Digital feiern

Covid-19 hatte die rasche Verbreitung von Zoom, Skype oder Teams erst richtig ermöglicht. Digitale Zusammenkünfte für Betriebsbesprechungen haben sich durchgesetzt – warum also nicht auch für eine digitale Feier?

Du könntest Budgets für jeden Mitarbeiter zur Verfügung stellen, der sich Getränke und Essen beim Lieferanten der Wahl bestellen kann.

Fraglich ist an dieser Option, ob tatsächlich die Atmosphäre wie auf einer klassischen Weihnachtsfeier aufkommmen kann. Jedoch erfordern manchmal besondere Umstände auch besondere Maßnahmen.

Ausfall der Weihnachtsfeier

Die wohl unbeliebteste aber auch mögliche Option ist wohl der Ausfall der Weihnachtsfeier. Abhängig davon wie institutionalisiert die Weihanchtsfeier ist, kann dies mehr oder weniger akzeptiert werden.

Auf der Hand läge den jeweiligen Betrag dennoch für den Mitarbeiter auszugeben. Eine nette Geste wären beispielsweise Gutscheine von dem geplanten Weihnachtsfeier-Lokal. Das freut sowohl die Mitarbeiter, und hilft auch dem Gastronomen die Corona-Zeit dennoch zu überstehen.

Gesetzgebung regelmäßig beachten

Da sich die Lage hinsichtlich Corona-Virus leider ständig verändern kann – muss man dafür genau am Ball bleiben. In Österreich gibt es viele Quellen, die die letztgültige Covid-19 Regeln erklären.

Relevant ist, dass es sich bei Weihnachtsfeier um Veranstaltungen handelt. Seit 21.9. sind daher nur 10 Personen im Innenbereich bei einer Veranstaltung erlaubt. Die Ausnahme stellen Veranstaltungen dar, bei denen Sitzplätze ausschließlich zugewiesen und gekennzeichnet sind. Dann sind bis zu 1.500 Personen im Innenbereich erlaubt. Ab 50 Personen ist jedoch ein COVID-19 Präventionskonzept einzurechen.

Quelle: Sichere Gastfreundschaft am 3.10.2020: https://www.sichere-gastfreundschaft.at/messen-veranstaltungen/

Informationsquellen zur gesetzlichen Lage

Der Zielgruppe maßgeschneidert gibt es mehrere Quellen zur Information der aktuellen Gesetze:

Sichere Gastfreundschaft

Für die Gastronomie bietet sich die Informationsquelle des Bundesministeriums für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus an: Sichere Gastfreundschaft

Gesundheits-ministerium

Auch das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz bietet Antworten häufig gestellte Fragen zum Thema Tourismus: FAQs zu Alltag, Familie, Sport, Freizeit und Gastronomie

Rechtsinformationssystem

Die eigentlichen Gesetze können einfach im Rechtsinformationssystem des Bundes (RIS) eingesehen werden. Am schnellsten geht es mit der Suchfunktion und dem Stichwort „Covid“.  

Es gibt viele Optionen mit der Weihnachtsfeier in Wien zu Zeiten von Corona umzugehen. Was die passende Alternative ist, liegt wohl an jedem Unternehmen und Entscheider selbst. Wir würden uns natürlich freuen mit ausgezeichneter Wiener Küche im 2. Bezirk mit gemütlich-modernem Ambiente überzeugen zu dürfen.

Scroll to Top